Integrationskurse

Der Integrationskurs richtet sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere an Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Seit Oktober 2015 sind Integrationskurse für Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran und Eritrea offen. Jeder Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs. Insgesamt dauert er 700 Stunden.

Aktuelle Kurstermine als PDF

Aktuelle Sprachaktivitäten als PDF

Mehr Infos
Stundenplan der Kurse


Basiskurs (300 Stunden)
Aufbaukurs (300 Stunden)
Orientierungskurs (100 Stunden)

Unterrichtszeiten:


Montag-Freitag
Vormittagskurse: von 8:30 Uhr bis 12:50 Uhr
Nachmittagskurse: von 13:45 Uhr bis 17:00 Uhr

Kosten:


Für Selbstzahler: 2,50 €/Stunde
Für Personen mit Verpflichtung von der Ausländerbehörde oder vom Jobcenter/Zulassung vom BAMF: 1,95 €/Stunde
Für Bezieher von Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, sonstiger Leistungen: kostenlos

Anmeldung


Am besten melden Sie sich persönlich in unserem Büro an. Wir helfen Ihnen, den Antrag auf einen Teilnahme-Berechtigungsschein zu stellen. Bitte bringen Sie Ihren Pass/Ausweis mit. Unsere Integrationskurse werden gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Prüfungen


Am Ende des Kurses legen Sie zwei Prüfungen ab:
Sprachprüfung Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) auf Niveau A2 oder B1
Prüfung im Orientierungskurs

Sie können bei uns auch ohne Integrationskurs Prüfungen ablegen, wenn Sie Sprachkenntnisse für die Einbürgerung nachweisen müssen. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin mit Frau Katja Myrsova.

Weitere Informationen zu den Integrationskursen finden Sie hier auf den Seiten des BAMF.

Grundbildung - Alphabetisierungskurse

Diese Alphabetisierungskurse vermitteln deutschen Muttersprachlern und Migrantinnen und Migranten, die schon lange in Deutschland leben und bisher nur über gering ausgebildete schriftsprachliche Kompetenzen in der deutschen Sprache verfügen, weiterführende Kenntnisse in den Kernkompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen.

Mehr Infos



Die Alphabetisierungskurse sind berufsbegleitend konzipiert und finden in kleinen Gruppen mit maximal 12 Teilnehmern 3x wöchentlich mit jeweils 3 Unterrichtseinheiten statt. Der Kurs wird von qualifizierten Lehrkräften durchgeführt. Der Zugang erfolgt u.a. über Arbeitgeber, Angehörige, Behörden oder direkt durch Anmeldung im Mehrgenerationenhaus. Lesen, Schreiben und Rechnen sind wesentliche Voraussetzungen für die selbstbestimmte kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe und eine wichtige Basis für das Zurechtfinden im Alltag.


Kontakt/Anmeldung


Ekaterina Myrsova

Bürozeiten:
Mo-Mi: 12:00-17:00 Uhr
Do: 09:00-17:00 Uhr
Fr: 09:00-13:00 Uhr

Tel.: 07071/9798219
Fax: 07071/33007
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Berufsbezogene A2-B1-Kurse

Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits - und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende schriftsprachliche Deutschkenntnisse verfügen.


Mehr Infos
Die Berufssprachkurse mit Zielsprachniveau A2 :


Der Kurs A2 umfasst in der Regel 400 Unterrichtseinheiten und soll zum Erwerb des Sprachniveaus A2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) führen. Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Dieser Kurs richtet sich an Teilnahmeberechtigte, die trotz einer ordnungsgemäßen Teilnahme an einem Integrationskurs das Sprachniveau A2 nicht erreicht haben. Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab.



Die Berufssprachkurse mit Zielsprachniveau B1 :


Der Kurs B1 umfasst in der Regel 400 Unterrichtseinheiten und führt zum Erwerb des Sprachniveaus B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Der Sprachunterricht hat eine allgemeine berufsbezogene Ausrichtung. Dieser Kurs richtet sich an Teilnahmeberechtigte, die trotz einer ordnungsgemäßen Teilnahme an einem Integrationskurs das Sprachniveau B1 nicht erreicht haben. Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab.



Anmeldung


Sie möchten sich über oben genannte Module sprachlich und fachlich weiterqualifizieren? Dann wenden Sie sich an Ihren Vermittler der Arbeitsagentur oder des Jobcenters. Weitere Informationen bekommen Sie bei This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. und This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Kosten


Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag von 50% des Kostenerstattungssatzes leisten. Weitere Informationen zu berufsbezogenen Sprachkursen erhalten Sie auf der Seite vom BAMF.

Berufsspezifische B2-Kurse

Berufsbezogene B2-Kurse in den Fachrichtungen nicht-akademische Gesundheitsberufe und Kindererziehung.

Mehr Infos


Die Berufssprachkurse bauen auf den Integrationskursen auf. Sie dienen dem fortgeschrittenen Spracherwerb, um die Chancen auf dem Arbeits - und Ausbildungsmarkt zu verbessern. Die Berufssprachkurse richten sich an dauerhaft in Deutschland lebende Ausländer (insbesondere auch: Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive), an Unionsbürger und an deutsche Staatsangehörige, die nicht über ausreichende schriftsprachliche Deutschkenntnisse verfügen.
Der fachspezifische Kurs B2 umfasst 400 Unterrichtseinheiten und ermöglicht den Erwerb des Sprachniveaus B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Der Sprachunterricht hat eine berufsbezogene Ausrichtung in den Fächern nicht-akademische Medizinberufe und Kindererziehung. Der Kurs schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab.
Nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses mit fachspezifischer Ausrichtung erhält der Teilnehmer durch den Träger einen Nachweis über die erlangten berufsspezifischen Sprachkenntnisse.

Voraussetzung


Um einen berufsspezifischen B2-Deutschkurs erfolgreich absolvieren zu können, brauchen Sie einen in allen Teilen erfolgreich abgeschlossenen DTZ.



Anmeldung


Sie möchten sich über oben genannte Module sprachlich und fachlich weiterqualifizieren? Dann wenden Sie sich an Ihren Vermittler der Arbeitsagentur oder des Jobcenters. Weitere Informationen bekommen Sie bei This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. und This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Kosten


Die Kurse werden aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ausnahme: Beschäftigte müssen einen Kostenbeitrag von 50% des Kostenerstattungssatzes leisten. Weitere Informationen zu berufsbezogenen Sprachkursen erhalten Sie auf der Seite vom BAMF..

Sprachförderung im Kindergarten

InFö-Fachkräfte unterstützen insgesamt acht Tübinger Kindergärten mit Kursen zur Sprachförderung. Zwei oder drei Mal pro Woche besucht eine Lehrkraft von InFö den Kindergarten, um eine Stunde mit einer kleinen Gruppe von Kindern Sprachspiele zu machen, den Wortschatz zu erweitern und die Ausdrucksfähigkeit zu verbessern.